Revisionen & 3M verlängerung

Informationen & Service

hansewaggon mobile instandhaltung

Revision & 3M Verlängerung

In Deutschland müssen Schienenfahrzeuge regelmäßig untersucht werden. Das schreibt unter anderem die Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung, kurz EBO, vor. Dabei durchläuft jedes Schienenfahrzeug zunächst eine Abnahmeuntersuchung, bevor es das erste Mal in Betrieb genommen wird. Bei dieser Abnahmeuntersuchung wird der betriebssichere Zustand des Fahrzeugs überprüft und dokumentiert.

Ist das Schienenfahrzeug in Betrieb, werden dann regelmäßig wiederkehrende Untersuchungen durchgeführt. Dazu zählt die Hauptuntersuchung, die auch Revision genannt wird. Sie findet regulär alle sechs Jahre statt, kann je nach Zustand des Schienenfahrzeugs aber auf bis zu acht Jahre verlängert werden. Andersherum ist allerdings auch möglich, dass die Revisionen in kürzeren Abständen erfolgen müssen.

 

Das jeweils geltende Revisions-Raster ist direkt auf dem Güterwagen vermerkt.

Lautet es zum Beispiel | 3 | XXX | 16.03.2018 | +3M |, dann haben die Revisionsdaten folgende Bedeutung:

  • 3: Die erste Zahl steht für die Gültigkeit der durchgeführten Revision in Jahren. Somit muss die Hauptuntersuchung in diesem Fall alle drei Jahre wiederholt werden.

  • XXX: An dieser Stelle findet sich ein Kürzel, das aus Buchstaben oder Zahlen besteht. Das Kürzel ist das Werkkennzeichen und gibt an, welches Unternehmen die Revision durchgeführt hat.

  • 03.2018: Das Datum informiert darüber, wann die Revision stattfand. Gleichzeitig lässt sich anhand des Datums ablesen, wann die nächste Revision fällig ist. Das Datum plus die Gültigkeitsdauer ergibt zusammen nämlich den Stichtag, an dem der Güterwagen formal seine Einsatzerlaubnis im regulären Betrieb verliert. In unserem Beispiel wäre das am 16.03.2021 der Fall.

  • +3M: Dieser Zusatz besagt, dass die Gültigkeitsdauer der Hauptuntersuchung um drei Monate überzogen werden darf. Dieser Güterwagon müsste somit nicht bis zum 16.03.2021 zur nächsten Revision, sondern hat bis zum 16.06.2021 Zeit.

 

Neben der Hauptuntersuchung sorgen planmäßige und außerplanmäßige Instandhaltungen dafür, dass Güterwagen sicher und zuverlässig einsetzbar sind. Um die Betriebssicherheit zu gewährleisten, gibt es für jede Bauart ein System, das die Untersuchungen nach zeitlichen Vorgaben oder auf Basis der geleisteten Laufkilometer regelt.

 

Wir führen Revisionen, Untersuchungen und Instandsetzungen fachkundig, sachgemäß und fristgerecht durch.

Dabei berücksichtigen wir

  • 32 der EBO,

  • länderspezifische Vorschriften,

  • die gültigen Regelwerke,

  • die Herstellerempfehlungen

  • und selbstverständlich Ihre Anforderungen und Vorgaben.

Auditierungen und Zertifikate bilden zusammen mit Know-how und Erfahrung die Grundlage für unseren Betrieb, auf den Sie sich als zuverlässigen Partner verlassen können.

 

Auch die modulare Revision wird zunehmend zum Thema. Die Bremsrevision, das Vermessen der Geometrie des Güterwagens etwa nach einem Unfall oder die Prüfung von Laufwerken sind Bestandteile von Standarduntersuchungen. Stellen wir dabei Schäden fest, beheben wir diese in Rücksprache mit Ihnen und tauschen defekte Komponenten aus oder setzen sie instand. Dabei achten wir darauf, die Durchlaufzeiten Ihrer Güterwagen so kurz wie möglich zu halten, um Standzeiten und Ausfälle auf ein Minimum zu begrenzen.

 

Zusätzlich dazu können Sie uns beauftragen, die Hauptverschleißteile im Rahmen eines Revisionstermins präventiv instand zu setzen. Auch Rostschutzbehandlungen, Lackierarbeiten und das Entfernen von Graffiti gehören zu unserem Leistungsportfolio.

 

Wir führen Revisionen in allen Instandhaltungsstufen, Fristarbeiten, Bedarfsreparaturen und präventive Wartungsarbeiten an Güterwagen durch. Sicher und konform mit Blick auf die gesetzlichen Anforderungen, profitieren Sie dank fachgerecht ausgeführter Arbeiten von einer hohen Betriebssicherheit. Und weil alle Leistungen aus einer Hand kommen, können Sie Wartung und Instandsetzung miteinander kombinieren. Das senkt die Instandhaltungskosten und erhöht die Verfügbarkeit Ihrer Waggons.

Anschrift

HanseWaggon Mobile Instandhaltung GmbH & Co. KG
Stresemannstraße 72
28207 Bremen

Geschäftszeiten

Mo-Fr: 08:00 – 16:30 & nach Vereinbarung
Sa und So: nach Vereinbarung

Notdienst 24/7: +49 (173) 34 73 111

Kontakt:

Rufen Sie uns an

Tel: +49 (421) 619 63 841
Fax: +49 (421) 619 63 843
Mobile: +49 (173) 34 73 111
E-Mail: info@hanse-waggon.de